sunset

QVHB · Geschichte


21.09.2010 - Gründung des Quartiervereins Hünegg-Brunnmätteli in Hilterfingen. Der neu gegründete Quartier-Verein engagiert sich gleich zu Beginn seines Bestehens für die Wahrung der Interessen seiner Mitglieder im Zusammenhang mit einer im Quartier geplanten Mobilfunkantenne.

06.01.2011 - Das Baugesuch für die Mobilfunkantenne wird im Amtsanzeiger publiziert.

22.01.2011 - Workshop Einsprachen schreiben im Hotel Bellevue in Hilterfingen. Der Verein unterstützt Mitglieder und Anwohner beim Erstellen einer Einsprache gegen die geplante Antenne.

11.03.2011 - Die prozessleitende Verfügung des Regierungsstatthalters trifft bei den Einsprechenden ein. Alle Parteien erhalten die Gelegenheit, allfällige Schlussbemerkungen einzureichen.

26.05.2011 - Der Regierungsstatthalter hat, nur 13 Arbeitstage nach Ablauf der Einsprachefrist, alle Einsprachen als öffentlich-rechtlich unbegründet abgewiesen und die Gesamtbaubewilligung für das Projekt erteilt.

Mai/Juni 2011 - Der QVHB organisiert eine Beschwerdegemeinschaft, die vom Rechtsanwalt des Vereins vertreten wird. Die (60) Mitglieder dieser Gemeinschaft zahlen einen mittleren 3-stelligen Betrag in die Beschwerdekasse ein, damit allfällige Anwalts- und Gerichtskosten finanziert werden können. Die Beschwerden werden bei der Bau- Verkehrs- und Energiedirektion BVE eingereicht.

21.12.2011 - Die BVE heisst unsere Beschwerde gut und erteilt den Bauabschlag. Die Bauherrschaft lässt die Einsprachefrist gegen den Entscheid ungenutzt verstreichen. Der Entscheid ist somit rechtskräftig. Die Bauherrschaft hat alle Kosten zu übernehmen. Die Beiträge für die Beschwerdegemeinschaft werden den Mitgliedern zurückbezahlt.

Herzlichen Dank an alle, die unseren Verein in dieser Sache unterstützt haben und sich für die Interessen der Quartierbewohner eingesetzt haben.



© QVHB · 2018